Festgottesdienst zum Start des neuen Pastoralbereich Hannover-Süd

Seit Sonntag den 17. September an leitet Pfarrer Berkefeld den neu gegründeten Pastoralbereich Hannover-Süd. Diesem gehören neben seiner Laatzener Pfarrei St. Oliver noch drei weitere an: Heilige Engel in Kirchrode, St. Bernward in Döhren und St. Augustinus in Ricklingen.
Mit einem Team von zwei weiteren Priestern und fünf zusätzlichen Mitarbeitern ist er für zehn Kirchen und 30 Gebäude zuständig; für 23 000 Katholiken von Kirchrode bis Pattensen.

Pfarrer Berkefelds Pastoralbereich Hannover-Süd ist der Erste, der offiziell aus der Taufe gehoben wird. Weitere folgen sukzessive, immer wenn Priester durch Krankheit ausfallen oder in Ruhestand gehen. Ende September wird das Team für den Pastoralbereich Nordwest – Gemeinden in Wunstorf, Neustadt und später auch Nienburg – ins Amt eingeführt. Und 2019 wird der Pastoralbereich Nord – Gemeinden in der Wedemark und Burgwedel – um die Liebfrauengemeinde in Langenhagen ergänzt. Das alte, volkskirchliche Modell, nach dem jede Gemeinde ihren eigenen Pfarrer hatte, gehört damit der Vergangenheit an.

 

Fotogalerie

Wenn Sie ein Bild in größerer Darstellung sehen möchten klicken Sie auf das jeweilig Bild.

Einführung zum Start des Pastoralbereich Hannover-Süd durch Propst Martin Tenge.

Vor dem eigentlichen Gottesdienst fand eine Einführung durch Propst Tenge statt. Diesen organisatorischen Teil finden Sie in diesem Film.

Mitwirkende:

  • Propst Martin Tenge, Dechant
  • Zelebrant Thomas Berkefeld, Ltd. Pfarrer
  • Projektchor Hannover-Süd, Leitung Peter Braun
  • Band „Just for fun“
  • Kantor Ulrich Riedl und
  • Winfried Dahn an der Lobback-Orgel

Klicken Sie bitte auf das Bild um sich den Film anzuschauen.

 

Festgottesdienst

Festgottesdienst am 17.09.2017. Klicken Sie bitte auf das Bild um sich den Film anzuschauen.

Mitwirkende:

  • Propst Martin Tenge, Dechant
  • Zelebrant Thomas Berkefeld, Ltd. Pfarrer
  • Projektchor Hannover-Süd, Leitung Peter Braun
  • Band „Just for fun“
  • Kantor Ulrich Riedl und
  • Winfried Dahn an der Lobback-Orgel