Leben lebt vom Aufbruch – machen wir uns auf!“

Das sangen die gut 60 evangelischen und katholischen Christen beim Aufbruch aus jeder der acht Kirchen Laatzens, die sie auf ihrem Pilgerweg am Samstag, dem 23.09.2017 besuchten. Vom ökumenischen Arbeitskeis der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Laatzens organisiert, wurde diese „ökumenische Kirchenwallfahrt zu den Gotteshäusern links und rechts der Hildesheimer Straße“ als eine Aktion zum Reformationsgedenken veranstaltet.

Der Weg führte sowohl durch die Leinemasch als auch die Ortszentren Laatzens und verband so die Lebensräume der hier ansässigen Christen. Aber Hauptziel der Wanderstrecke waren die acht Laatzener Gotteshäuser, die mit Glockengeläut die Pilger empfingen. Während des Innehaltens gab es, neben Gebet und Gesang, fachkundig erläutert so manche Besonderheit über die Kirche zu erfahren – etwa der tiefere Sinn der Auswahl des jeweiligen Namenspatrons oder die Bedeutung besonderer Figuren und Skulpturen des Kirchenraumes. Insgesamt 12 km Wegstrecke legten die Teilnehmer in den 6 ½ Stunden ihres Weges zurück.

Fazit: Auch ökumenisches Leben lebt vom – gemeinsamen – Aufbruch. Und die Christen Laatzens sind miteinander bereits auf gutem Wege unterwegs.

Thomas Musch

Fotogalerie

Wenn Sie ein Bild in größerer Darstellung sehen möchten klicken Sie auf das jeweilig Bild.