Minis aus St.Oliver auf der Jagd nach Mr.X bzw. Mr.X auf der Flucht vor den Minis aus St.Oliver

… Das war nämlich gar nicht so leicht als Mr.X denn die Minis sind ganz schön fit im U-Bahn Netz!

Am 23.09.2018 haben wir Messdiener aus St.Oliver uns getroffen und das berühmte Spiel, namens Mr.X (Sottland Yard) gespielt. Dazu fuhren mit der Bahn in die Innenstadt. Am Kröpcke teilte sich die Gruppe dann in verschiedene Teams ein, jeweils 4 Minis waren mit einem großen Mini, in einer Gruppe und auch Mr.X trennte sich, von der Gruppe. Mr.X das waren: Liesa Kaiser, Martina Teipel mit Lucy und ich, Paula.

Wir wurden also gejagt. Hinterher rennen wäre ja zu einfach, also fuhren alle mit der Bahn quer durch Hannovers Innenstadt . Wir, also das MR.X-Team, waren ständig auf der Hut vor den flinken und cleveren Minis. Dazu gehörte auch, dass wir ständig den Fluchtplan ändern mussten, denn alle 15 Minuten bekamen wir den Standort von den Gruppen und die Gruppen den von uns. Diese Standorte haben uns so ziemlich in Stress versetzt, denn wir wussten zwar, wo die Gruppen ungefähr gewesen sein mussten, jedoch sind gerade Stationen wie der Hauptbahnhof sehr unübersichtlich, so dass wir häufig auf die Jäger  getroffen sind, aber bis auf einmal immer noch, wenn auch sehr knapp, flüchten konnten. Sehr Knapp hieß : Wir standen schon mit einem Fuß auf der Rolltreppe, als wir unten eine Gruppe stehen sahen oder in der selben Bahn saßen, nur in unterschiedlichen Wagons oder beim Einfahren in die Station eine Gruppen am Gleis stehen sahen und dann kurzerhand aussteigen mussten. Ein Team hat es tatsächlich geschafft uns am Hauptbahnhof zu fangen.

Glückwunsch!
Nach einer spanenden Jagd gab es zum krönenden Abschluss ein Eis von Frau Teipel, welches sich die Minis auch echt verdient hatten.

Paula Buchholz