Liebe Gemeindemitglieder und liebe Gäste in St. Oliver,

Die Jünger Jesu: mutlos, enttäuscht, niedergeschlagen, hinter verschlossenen Türen, das war das Bild, das sich dem Auferstandenen bot, als er sie überraschte. Er wünschte ihnen Frieden. Es zeigte ihnen seine Hände und seine Seite. Er gab ihnen Macht, Sünden zu vergeben.

Alle Zweifel waren wie weggeblasen. Alle Ängste und Unsicherheiten verschwanden. Fortan traten sie öffentlich auf – mit Mut und Begeisterung. Fortan riskierten sie ihr Leben. Fortan verkündeten sie die Frohbotschaft vom Auferstandenen – er lebt!

Sie erbarmten sich der Notleidenden, sie heilten Kranke und trieben böse Geister aus. Sie taten, wie ihnen der Herr aufgetragen hatte. Und – sehr wichtig – sie lebten Gemeinschaft: Mahl-Gemeinschaft, Gebets-Gemeinschaft, Güter-Gemeinschaft. Sie hielten fest „am Brechen des Brotes und an den Gebeten“, heißt es in der Apostelgeschichte. Denn alle, „die gläubig geworden waren, bildeten eine Gemeinschaft und hatten alles gemeinsam. … Sie brachen in ihren Häusern das Brot und hielten miteinander Mahl in Freude und Einfalt des Herzens“ (Apg 2,42 ff).

Sie lebten die Frohbotschaft Jesu im Alltag durch das Brotbrechen, die Gebetsgemeinschaft und das Teilen ihrer Güter. Das war ein völlig neuer Aufbruch. Es entstand eine äußerst attraktive Gemeinde, voller Eifer und Ideale.

Eine Situation, in der die Jünger waren, ähnlich wie unsere heute, werden manche denken.

Am 17.09. wird am Nachmittag unser „Pastoraler Raum“, bestehend aus den Pfarreien Hl. Engel, St. Bernward, St. Augustinus und St. Oliver, offiziell gegründet. Wir mögen, wenn wir daran denken, uns vielleicht lieber verkriechen, einschließen in unserer eigenen Gemeinde – „bloß nichts verändern“ denken wir vielleicht oder „nun geht alles den Bach herunter“. Aber wir dürfen auf den Zuspruch Jesu an seine Jünger, an uns, glauben: „Friede sei mit euch. Wie mich der Vater gesendet hat, so sende ich euch.“ Und: „Bleibt in meiner Liebe“. Wenn es uns gelingt, aus unseren 4 Pfarreien vor allem weiterhin Orte der Mahl- und Gebetsgemeinschaft zu machen und dies zu vertiefen, wird uns dieser Neuanfang gelingen und uns gilt dann auch heute, das Wort Jesu: „Habt keine Angst. Ich bin bei euch alle Tage“.

Diese österliche Zuversicht wünsche ich uns allen, auf dem vor uns liegenden Weg.

Martina Teipel

 

Wenn Sie den neusten Pfarrbrief per Mail zugestellt bekommen möchten, dann tragen Sie sich bitte hier in den Mail-Verteiler ein.
Der nächste Pfarrbrief wird Ihnen dann automatisch zugestellt.

Ankündigungen

30.04.17 – 19:30 Uhr Tanz in den Mai

Auch dieses Jahr findet im Gemeindehaus St. Oliver der Tanz in den Mai statt. Einlass ist ab 19:30Uhr, Beginn ist 20:00 Uhr

26.08.17 – Pfarrfest in St. Oliver

17.09.17 – 14:30 Uhr Hl. Messe in St. Augustinus, Ricklingen

Einführungsgottesdienst zum neuen „Pastoralen Raum“ gemeinsam mit den Pfarreien Hl. Engel, St. Bernward, St. Augustinus und St. Oliver.

Termine Heute & Morgen

  • VKM - Diözesanversammlung

    29. April 2017 | 8:30 - 15:00
    Hildesheim

     

  • Vorabendmesse - St. Mathilde

    29. April 2017 | 18:00 - 19:00
    St. Mathilde

  • Hl. Messe - St. Josef

    30. April 2017 | 9:00 - 10:00
    St. Josef Gleidingen

  • Hl. Messe - St. Oliver

    30. April 2017 | 10:30 - 11:30
    St. Oliver, Laatzen

Taize 2017

Auf den Hügel Am 2. Juli ist es wieder so weit. St. Oliver fährt mit Jugendlichen "auf den Hügel". So nennen viele Taizefahrer das Gelände der Communauté von Taize. Hier, im Herzen von Burgund, treffen sich Jugendliche aus aller Welt und...
Weitere Informationen